StartseiteStartseiteBillig wird Teuer  
 
BerufsbildGeschichteVorstandWarum Mitglied?BörseTermineInternMitgliederKontakt
 
   

Mitgliedschaft in der Innung Dresden des Maler- und Lackiererhandwerks

Gemeinsam sind wir stärker
Schon seit vielen hundert Jahren schließen sich Betriebe und Meister eines Handwerks in berufsständischen Organisationen zusammen, um gemeinsam für ihre Interessen einzutreten. Die Malerinnung Dresden kann dabei auf eine lange Tradition zurückblicken. Denn viele wichtige Belange lassen sich nur in einer starken Gemeinschaft vertreten.


Die Mitgliedschaft in der Innung Dresden des Maler- und Lackiererhandwerks ist freiwillig. Ihren Mitgliedern bietet sie weitreichende Vorteile:

  • kostenlose Fachinformationen
  • kostenlose Rechtsberatung
  • zahlreiche Veranstaltungen und Seminare
  • Sonderkonditionen bei verschiedenen Unternehmen

Eine ihrer wichtigsten Aufgaben ist zudem ihre Funktion als Informations- und Kommunikationsplattform für den gegenseitigen Erfahrungsaustausch.

Fachinformationen: Immer auf dem neusten Stand
Die Mitglieder unserer Innung erhalten monatlich die Fachzeitschrift „Der Maler- und Lackierermeister“, die exklusiv für Innungsbetriebe auch das Mitteilungsblatt des Fachverbandes Farbe-Gestaltung-Bautenschutz Sachsen enthält. Damit sind Sie als Mitglied stets über neuste gesetzliche Regelungen, Tarifvereinbarungen, Fragen des Arbeitsrechts, der Betriebsführung und vieles mehr informiert. Regelmäßige Innungsmitteilungen berichten über aktuelle Entwicklungen in der Region.

Wir als Innung organisieren in enger Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen kontinuierlich Fachseminare und Vortragsreihen zu aktuellen Themen. Mit diesem Engagement sind wir zu einer bedeutenden Plattform des Informations- und Erfahrungsaustauschs im Maler- und Lackiererhandwerk geworden.

Darüber hinaus stehen wir unseren Mitgliedern beratend zur Seite. Über den Fachverband Farbe-Gestaltung-Bautenschutz können die Technischen Beratungsstellen der Landesinnungsverbände Sachsen, Bayern und Baden-Württemberg sowie des Hauptverbandes in Anspruch genommen werden.

Rechtsberatung: Auf der sicheren Seite
Die Geschäftsstellen der Innung und des Fachverbandes Farbe-Gestaltung-Bautenschutz leisten Hilfe in allen Rechtsfragen. Bei arbeitsrechtlichen Streitigkeiten, bei der Zusammenarbeit mit den Arbeitsämtern und anderen Behörden bis zur Vertragsgestaltung und -abwicklung mit den Kunden ist die Malerinnung Dresden die richtige Ansprechpartnerin. Im Streitfalle kann sie vermittelnd zwischen den Parteien eingreifen.

Die Innung ergreift Maßnahmen gegen Schwarzarbeit und unlauteren Wettbewerb. Sie kann der Handwerkskammer überdies befähigte Meister zur Berufung als Sachverständige vorschlagen. Der Fachverband und der Hauptverband des deutschen Maler- und Lackiererhandwerks haben Musterarbeitsverträge sowie weitere arbeitsrechtliche Vorlagen speziell für das Maler- und Lackiererhandwerk entwickelt, die den Innungsbetrieben zur Verfügung stehen.

Betriebswirtschaft: Clever wirtschaften
Qualifizierte Weiterbildungsseminare mehren den betriebswirtschaftlichen Erfolg der Innungsbetriebe. Die Ergebnisse des Instituts für Betriebswirtschaft beim Hauptverband Farbe-Gestaltung-Bautenschutz werden im Mitteilungsblatt auszugsweise veröffentlicht. Mit der Mitgliedschaft in der Gesellschaft für Betriebswirtschaft steht den Innungsbetrieben zudem eine weitere Informationsmöglichkeit zur Verfügung.

Durch Kooperationen mit anderen Unternehmen garantiert die Mitgliedschaft in der Innung exklusive Sonderkonditionen, die die Betriebe finanziell entlasten. Zum Beispiel hat der Fachverband Farbe-Gestaltung-Bautenschutz Sachsen einen Bürgschaftsrahmenvertrag mit der VHV Vereinigte Hannoversche Versicherung abgeschlossen: Gewährleistungsbürgschaften werden von der Versicherung übernommen. Damit können solche Geldmittel weiter im Betrieb verbleiben. Die Kosten sind erheblich niedriger als bei Bankkrediten, da die Übernahme der Bürgschaft nur im ersten Jahr der Laufzeit zu finanzieren ist.

Des weiteren bietet zum Beispiel ein Rahmenvertrag mit Citroen Rabatte im zweistelligen Prozentbereich. Ähnliches gilt für Mercedes-Transporter und viele Nissan-Fahrzeuge. Zwischen dem Hauptverband und der Telekom besteht ein Rahmenvertrag über Sonderkonditionen beim Telefonieren im Festnetz und im D1-Mobilnetz. Mit dem Telefonanbieter E-Plus wurden ebenfalls erheblich günstigere Konditionen ausgehandelt. Rahmenverträge bestehen bundesweit auch mit der Dorint-Hotelkette, der Autovermietung Avis, mit der Signal-Iduna-Versicherung („Meister-Police“ und Innungsrabatt) und dem Versicherungsmaklerbüro SIFA. Ebenfalls über einen Rahmenvertrag können Leistungen des bundesweit operierenden Inkassodienstes IHD und Einsparungen beim Verbrauch von Diesel und Heizöl in Anspruch genommen werden.

Interessenvertretung und Öffentlichkeitsarbeit: Eine für alle
Der Obermeister vertritt zusammen mit dem Innungsvorstand die Interessen des Maler- und Lackiererhandwerks in der Kreishandwerkerschaft, gegenüber der Politik und in der öffentlichen Verwaltung. Auf Vorschlag ihrer Innung arbeiten Maler- und Lackierermeister in den einzelnen Gremien der Handwerkskammer mit. Die Innung nimmt darüber hinaus Einfluss auf die Haltung des Fachverbandes Farbe-Gestaltung-Bautenschutz Sachsen innerhalb des Hauptverbandes, der sich für die Belange des gesamten deutschen Maler- und Lackiererhandwerks engagiert. Dieser arbeitet im Zentralverband des deutschen Handwerks (ZDH) mit, der die Handwerksinteressen gegenüber der Bundesregierung und europaweit vertritt.

Die Imagepflege und Öffentlichkeitsarbeit für das Maler- und Lackiererhandwerk ist ein weiterer Schwerpunkt unserer Innungsarbeit.

Aus- und Weiterbildung: Wissen ist Verantwortung
Die Innung betreut Ausbildungsbetriebe und Lehrlinge und arbeitet an der Gestaltung der Ausbildungsinhalte mit. Über den Bildungsausschuss und das Bildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer nimmt die Innung Einfluss auf die überbetriebliche Berufsausbildung. Zwischen der Innung und den Beruflichen Schulzentren besteht eine enge Zusammenarbeit, um ein gleichbleibend hohes Niveau der beruflichen Ausbildung zu gewährleisten.

Die besten Absolventen der Gesellenprüfung können am Leistungswettbewerb der Handwerksjugend im Berufsfeld Maler und Lackierer auf Kammerebene teilnehmen, der von der Innung organisiert wird. Die Sieger beider Berufsfelder werden zu den Wettbewerben auf Landes- und Bundesebene delegiert

In enger Zusammenarbeit mit ihren Partnern organisiert die Innung Weiterbildungsseminare zu unterschiedlichen Themen. Maler- und Lackierermeister der Innungsbetriebe unterstützen als Referenten die Meisterschüler vor ihrer Prüfung.

Was kostet die Mitgliedschaft in der Malerinnung Dresden?
Der jährliche Innungsbeitrag setzt sich aus einem Grundbeitrag und einem Zusatzbeitrag zusammen. Der Zusatzbeitrag hängt von der Zahl der Beschäftigten ab. In der Innung Dresden des Maler- und Lackiererhandwerks beträgt der Grundbeitrag 300,00 Euro pro Jahr und 30,00 Euro Zusatzbeitrag pro Beschäftigten.

Damit erwirbt ein Mitgliedsbetrieb alle finanziellen und betriebswirtschaftlichen Vorteile, die sich aus den Fachinformationen und insbesondere den Sonderkonditionen mit den verschiedenen Partnerunternehmen ergeben.

Bitte wenden Sie sich an uns, wenn Sie weitere Fragen zur Mitgliedschaft in der Innung Dresden des Maler- und Lackiererhandwerks haben:

Innung Dresden des Maler- und Lackiererhandwerks
Obermeister Steffen Fischer
Geschäftsführer Matthias Lamm
Pirnaer Landstr. 40, 01237 Dresden

Tel. 0351 / 2 52 38 26
Fax 0351 / 2 52 38 28
E-Mail: info@malerinnung-dresden.de

 

   
   
WWW.MALERINNUNG-DRESDEN.DE IMPRESSUM